Sie sind hier

Startseite » Unternehmen

Unternehmenshintergrund — Produktvision

 

Business Operation Systems ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Schon früh hatte Peter Dilger zusammen mit seinem langjährigen Management-Team eine Vision zum Thema "Operative Geschäftssteuerungen". Die Idee für ein Produkt war geboren. Hoch flexibel sollte es sein und mit generisch abzubildenden Fachmodellen große Organisationen und global tätige Unternehmen bei der  operativen Steuerung durchgängig unterstützen. 1997/98 beginnend wurden erste Produktanforderungen umgesetzt. Initial entstanden erste Modelle und Produktprototypen, welche unter anderem auch durch das Frauenhoferinstitut IESE, Kaiserslautern überprüft wurden.

Im Jahr 2001 wurde die Business Operation Systems GmbH als Spin-Off durch ein Beratungshaus, welches ausschließlich im Umfeld objektorientierter Technologien gearbeitet hat, gegründet. Ein geeigneter Namen für das junge Unternehmen war mit "Business Operation Systems" als Synonym  für die Produktidee "Operative Geschäftssteuerung" schnell gefunden.

Seiner Zeit um Jahre voraus und im Trend der Globalisierung als Treiber verteilten Arbeitens entwarf Peter Dilger schon 1998 gemeinsam mit seinem Management-Team eine zum damaligem Zeitpunkt revolutionäre webbasierte Softwareschichtenarchitektur als Basis für die künftig entstehenden Standardmethoden, welche sich durch Konfiguration zu Produkten assemblieren ließen. Eine eigenständige javabasierte Enterprise Information Integration Plattform war das Ergebnis. Mit Top-Logic™ wurde in Anlehnung an die Zielsetzung einer "Geschäftssteuerung als oberste Logic und  flexibler Seele", eine sprechende Marke kreiert. Zum damaligen Zeitpunkt konnten sich nur wenige vorstellen, dass künftig derart umfangreich übers Internet im World Wide Web hochvernetzt professionell gearbeitet werden wird. Was heute für viele Selbstverständlichkeit ist, war mit den vormals technischen Voraussetzungen nur schwer vorstellbar.

Eine großartige Idee fand Ihre Umsetzung. Nach ersten kleineren erfolgreichen Referenzinstallationen erfolgte unter anderem auch in Partnerschaft global tätiger Player die erfolgreiche Einführung in der Großindustrie.

In intensiver Grundlagenarbeit und mit beträchtlichen Investitionen wurde die Marke Top-Logic™ aufgebaut und etabliert. Diese vereint heute in besonderer Weise Gegensätze wie Flexibilität und Standardisierung, Mächtigkeit und Leichtigkeit, sowie Stabilität mit Performance bei höchster Konfigurierbarkeit.

Die ausgeleiteten Berichts- und Steuerungsanforderungen innerhalb mächtiger Geschäftssteuerungen ermöglichen die fokussierte Betrachtung der Auswirkungen von Risiken und Maßnahmen innerhalb komplexer Projekte und Vorhaben. Ähnlich einer beweglichen Seele lassen sich andere operative Systeme flexibel andocken und integrieren. Dadurch können existente Systembebauungen leichter validiert und vorliegende Prozesse auf deren Korrektheit überprüft werden. Durch die Nutzung als Enterprise Information System mit Oberflächenintegration vorhandener operativer Systeminformationen und -daten werden Manager und Anwender mit Hilfe von Top-Logic™ auf angenehme Weise durch die dringend erforderlichen Prozess- und Systemveränderungen geführt. Mit Top-Logic™ ist Information Management "By Your Fingertip" im hoch vernetzten global tätigen  Unternehmen und großen Projektorganisationen Wirklichkeit geworden.

Rework-Vermeidung, gesichertes Time to Market von komplexen Projekten und Vorhaben tragen neben Wettbewerbserfolgen auch zur Sicherung der Arbeitsplätze und Karriere der Mitarbeiter bei.

Planerische und steuerungsmäßige Fehlleistungen desaströser Projekte wie beispielsweise die Philharmonie Hamburg, das Bahnprojekt Stuttgart 21 oder Flughafen BER in Berlin mit exorbitanter Verschwendung von Steuergeldern durch Mehraufwendungen von ca. 7 Mrd. Euro ließen sich durch den Einsatz durchgängiger Geschäftssteuerungen nachhaltig verhindern. Dem Management der Risiken und Chancen muss in komplexen Projekten und Produktentstehungen mit die größte Bedeutung beigemessen werden. Entgegen der weitverbreiteten Praxis kann auch bei bester Organisation, mit bestem Management und größten Engagement aller Beteiligter dies ohne geeignete systemische Unterstützung nicht mehr geleistet werden. Die Beherrschung der Vielzahl sich gegenseitig beeinflussender Aktivitäten in solchen Großprojekten (bis zu sechsstellige Anzahl von Einzelmaßnahmen und Risiken) erfordert plausiblerweise die Arbeit in durchgängigen Systemen. Kein Team und kein Management kann solch eine Komplexität ohne eine geeignete durchgängige Geschäftssteuerung leisten. Verweigert sich das Management der unbedingt erforderlichen Beherrschung der komplexen Projektprozesse und der dringend benötigten Anwendungsunterstützung, so entgleist jedes Großprojekt unweigerlich. Der öffentlichen Hand und der Industrie gehen durch eine Vielzahl ungerechtfertigt überzogener Projektverläufe nicht nur massiv Mittel verloren, sondern es entstehen Belastungen in der Zukunft, die im Sinne der Generationengerechtigkeit nicht hinnehmbar sind. Bei der Arbeit mit geeigneten Systeme wie beispielsweise Top-Logic™ gibt es keine Überraschungen hinsichtlich Zielen und Risiken, Problemen und Maßnahmen, Timing und Ressourcen.

Hier sehen Peter Dilger und sein Management-Team dringenden Handlungsbedarf. Ziel ist es, mit intensivem Engagement die dringend notwendigen Veränderungsprozesse herbeizuführen. Neben den eigenen Unternehmenszielen und der eigenen Unternehmenskultur stellt dieser Sachverhalt die größte unternehmerische Herausforderung an die Weiterentwicklung mit aktuellsten technologischen und prozessualen Standards und mit höchster Kontinuität von Top-Logic™ bei Business Operation Systems dar. Lassen Sie uns diese Herausforderung gemeinsam annehmen und erfolgreich lösen.

 

 

 

 Über uns
 Unternehmensphilosophie